Stadtentwicklung – Ein Blick auf die Zukunft Wittens (5)

René Schlüter hält das Stadtentwicklungskonzept "Witten 2020" für bedenklich. Man will sich auf private Investoren dabei stützen, die jedoch nur im Sinn haben, Profite zu erwirtschaften. Ist das Zukunftsfähig?
René Schlüter hält das Stadtentwicklungskonzept "Witten 2020" für bedenklich. Man will sich auf private Investoren dabei stützen, die jedoch nur im Sinn haben, Profite zu erwirtschaften. Ist das Zukunftsfähig?

Von René Schlüter – Mitglied im Vorstand von AUF Witten

Wie schon unsere letzten Beschäftigungen mit dem Stadtentwicklungskonzept Unser Witten 2020 möchten wir auch unsere heutige mit einem kurzen Rückblick auf unsere Aussagen aus dem vorhergehenden Artikel beginnen.

Wir hatten uns zuletzt mit den Handlungsempfehlungen für dieses Stadtentwicklungskonzept und dort mit dem Straßenverkehr und -zustand im Allgemeinen und dem Radverkehr und der Bahnquerung Annen im Besonderen beschäftigt.

Rückblick

Hierbei mussten wir, wie auch schon im vorhergehenden Verlauf unserer Arbeit an diesem Konzept, weiterhin die falsche, quasi umgekehrte Position der städtischen Finanzen als „Reiter des Pferdes Stadtentwicklung“ und ganz allgemein das Fehlen von Lösungen für wirklich nicht neue Probleme in unserer Stadt konstatieren. Diese muss man jedoch gerade auch mit Blick auf die Langfristigkeit eines Stadtentwicklungskonzeptes absolut erwarten können.

Weiterlesen: Stadtentwicklung – Ein Blick auf die Zukunft Wittens (5)

Stadtentwicklung – Ein Blick auf die Zukunft Wittens (4)

Für René Schlüter ist klar: Die Probleme dieser Politik können nicht durch die Denkweise gelöst werden, mit der sie entstanden sind!
Für René Schlüter ist klar: Die Probleme dieser Politik können nicht durch die Denkweise gelöst werden, mit der sie entstanden sind!

Von René Schlüter – Mitglied im Vorstand von AUF Witten

Zunächst ein kurzer Rückblick auf das im AUFbruch Nr. 4/2012 zuletzt geschriebene: Wir hatten das vorliegende Stadtentwicklungskonzept als sinnentleert bezeichnet, da eine ernsthafte Stadtentwicklung ohne die Bürger ganz einfach nicht zielführend sein kann. Dennoch wollen wir weiter verfolgen, zu welchen Schlüssen man im vorliegenden grundlagenberaubtem Konzept gelangt. Wir verließen die Betrachtung und Zusammenfassung des Stadtentwicklungskonzept Unser Witten 2020 mit den von den städtischen Planern ausgearbeiteten Leitlinien.

Weiterlesen: Stadtentwicklung – Ein Blick auf die Zukunft Wittens (4)

Stadtentwicklung – Ein Blick auf die Zukunft Wittens (3)

Das Stadtentwicklungskonzept "Unser Witten 2020" erscheint René Schlüter sehr fragwürdig.
Das Stadtentwicklungskonzept "Unser Witten 2020" erscheint René Schlüter sehr fragwürdig.

Von René Schlüter – Sprecher im Vorstand von AUF Witten

Unsere weiterführende Beschäftigung mit dem Stadtentwicklungskonzept Unser Witten 2020 möchten wir, aufgrund der Komplexität der gestellten Aufgabe und zum besseren Verständnis für den Leser, mit einer kurzen Zusammenfassung unserer in den letzten Ausgaben gemachten Aussagen einleiten.

Die Ausarbeitung des Stadtentwicklungskonzept Unser Witten 2020 wurde ohne Beteiligung der großen Mehrheit der Wittener Bevölkerung begonnen. Damit wurde das Stadtentwicklungskonzept vom Start weg ohne eigentlich zum Prozess einer wirklichen Stadtentwicklung zwingend notwendige breite Basis innerhalb der Wittener Bürgerschaft gestartet.

Es wurde auch jede Chance vertan, durch eine enge Einbeziehung der Wittener Bevölkerung eine Kommunikation und Diskussion der Zukunft unserer Stadt zwischen den Wittener Bürgerinnen und Bürgern zu initiieren.

Weiterlesen: Stadtentwicklung – Ein Blick auf die Zukunft Wittens (3)

Stadtentwicklung – Ein Blick auf die Zukunft Wittens (2)

Soll der Bürger überhaupt die Stadt mitgestalten? Die Frage stellt sich René Schlüter.
Soll der Bürger überhaupt die Stadt mitgestalten? Die Frage stellt sich René Schlüter.

Von René Schlüter – Sprecher im Vorstand von AUF Witten

Nachdem wir zum Schluss des vorhergehenden Artikels zu diesem Thema einen weiterhin großen Diskussions- und Kommunikationsbedarf zum Stadtentwicklungskonzept Witten 2020 konstatierten, möchten wir im Rahmen einer Zusammenfassung des von unserer Stadt zu diesem Thema veröffentlichten Materials mit den dort dargestellten Ansätzen zur Einbindung der Bürger in eine sogenannte Leitbilddiskussion beginnen.

Internetbefragung einer Minderheit

Im Jahr 2006 wurde zunächst eine Online-Befragung, an der sich 781 Personen beteiligten (0,8 % der Bevölkerung ab 16 Jahren) durchgeführt.

Mit Hilfe eines Schulbenotungssystems sollte ermittelt werden, wie die Wittener Bürger ihre Stadt empfinden, wo sie ihre Stärken und Schwächen sehen und wohin es mit Witten in Zukunft gehen solle (ein Eingehen auf die genauen Ergebnisse entfällt an dieser Stelle aus ersichtlichen Gründen).

Weiterlesen: Stadtentwicklung – Ein Blick auf die Zukunft Wittens (2)

Unterkategorien

2018  AUF Witten - Um uns selbst müssen wir uns selber kümmern