Einladung zur Vorbereitung einer würdigen Gedenkfeier

Vor hundert Jahren verhinderte eine breite antifaschistische Aktionseinheit erfolgreich eine faschistische Diktatur in Deutschland

Im März 2020 jähren sich zum 100-sten mal die bewaffneten revolutionären Kämpfe der Arbeiter in Deutschland mit einem Schwerpunkt im Ruhrgebiet gegen den Kapp-Putsch.

Diese bewaffneten Kämpfe gingen in die Geschichte ein.

Der Generalstreik gegen den Kapp-Putsch und die anschließenden revolutionären Kämpfe mit dem Kern der Roten Ruhrarmee sind in Deutschland das Beispiel, wie erfolgreich Faschismus verhindert werden kann. Witten, Wetter und auch Herdecke waren dabei wichtige Stationen.

Die Rolle der Einheit von sozialdemokratischen und kommunistischen Arbeitern in der Roten Ruhrarmee gegen die reaktionären und faschistischen Banden wird heute in den Geschichtsbüchern und Medien weitgehend verschwiegen.

Dies wieder breit ins Bewusstsein zu bringen und Schlussfolgerungen für den antifaschistischen Kampf heute zu ziehen, ist eine brennende aktuelle Frage angesichts der in Deutschland entstandenen ernst zu nehmenden faschistischen Tendenz.

Wir möchten die Initiative ergreifen und würden es begrüßen, wenn ein breiter Veranstalterkreis eine gemeinsame Gedenkfeier am Grab und Denkmal von gefallenen Rotarmisten auf dem städtischen Friedhof in Witten-Heven durchführt.

Als Termin könnten wir uns Samstag den 14. März von 11 bis 12 Uhr vorstellen

Für eine gemeinsame erste Beratung schlage ich vor, uns am

Montag, 10. Februar um 18.00 Uhr im Treff International, Bahnhofstraße 70 in Witten zu treffen.

Wir bitten um Rückmeldung an unsere E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter der Rufnummer 02302-81953.

2020  AUF Witten - Um uns selbst müssen wir uns selber kümmern  

Terminkalender