„Wir sind Stolz Darauf, die Werksschliessung nie akzeptiert zu haben!“

Kategorie: Betrieb und Gewerkschaft
Veröffentlicht: Samstag, 08. November 2014
Geschrieben von Diana Vöhringer

Diana Vöhringer unterstützt die Opel Kollegen aus vollem Herzen!
Diana Vöhringer unterstützt die Opel Kollegen aus vollem Herzen!

von Diana Vöhringer, Mitglied im Vorstand von AUF Witten

Regelmäßig berichteten wir in unserer Bündniszeitung Witten im Aufbruch über den Kampf der Opelaner gegen die Werksschließung in Bochum und um jeden Arbeits- und Ausbildungsplatz. AUF Wittensammelte Spenden für die Streikkasse und für Prozesskosten und nahm auch an Aktionen der Belegschaft teil.

So wissen Menschen, die den Witten im Aufbruch verfolgen, was wirklich in den letzten Jahren im Kampf um die Arbeitsplätze abgelaufen ist.

Dagegen hat die bundesweite Presse die Opel-Kollegen abgeschrieben. Es wird entweder gar nicht mehr berichtet, oder nur in der Form, alles sei zu spät.

Die Opelaner wurden enorm unter Druck gesetzt, bis zum 30.09. ihre eigene Kündigung zu unterschreiben und alle Rechte an Opel abzutreten.

Weiterlesen: „Wir sind Stolz Darauf, die Werksschliessung nie akzeptiert zu haben!“

Solidaritätserklärung an die Kollegen von Opel Bochum anlässlich ihrer Betriebsversammlung am Montag, 21.09.2014

Kategorie: Betrieb und Gewerkschaft
Veröffentlicht: Donnerstag, 25. September 2014
Geschrieben von AUF Witten

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Familienangehörige !

Der Vorstand des überparteilichen Wahlbündnis AUF Witten (Alternativ und Fortschrittlich) möchte heute die Gelegenheit nutzen, euch nochmals unsere volle Solidarität für euren Kampf um die Arbeitsplätze bei Opel in Bochum auszusprechen.

Auch wir haben Familienmitglieder und Freunde von Betroffenen in unseren Reihen, in Witten wohnen viele Opelaner. Die Schließung des Werkes betrifft die ganze Region.

Wir haben großen Respekt vor eurer Belegschaft, die bis zum heutigen Tag das Werk und ihre Arbeitsplätze nicht aufgegeben haben, trotz des Medien-Trommelfeuers,  das auf euch niederprasselt, das eh alles gelaufen ist,  das Werk schließt, die Arbeitsplätze weg sind usw.

Ihr habt vollkommen recht, wenn ihr sagt, dass wir die Arbeitsplätze brauchen, für uns und unsere Kinder. Es soll uns weiß gemacht werden, es wären genug Ersatzarbeitsplätze für euch da. Aber wo sollen sie denn herkommen, bei dieser hohen Arbeitslosigkeit, die bereits in unserer Region besteht. Da wartet niemand auf euch.

Wir finden es richtig, dass ihr euch bis zum heutigen Tag nicht gebeugt habt und somit auch ein Vorbild und Orientierung für andere Belegschaften seid.

Mit herzlichen Grüßen

Vorstand von AUF Witten

Opelaner, Stahlarbeiter, Bergleute: gemeinsam kämpfen!

Kategorie: Betrieb und Gewerkschaft
Veröffentlicht: Freitag, 01. November 2013
Geschrieben von Jan Vöhringer
Jan Vöhringer ist Arbeiter bei der Demag in Wetter (Ruhr) und setzt sich für den Erhalt der Arbeitplätze ein

von Jan Vöhringer – Mitglied von AUF Witten

In den letzten Ausgaben von Witten im AUFbruch wurde über die Entwicklung der Solidarität und die Notwendigkeit eines selbständigen Streiks bei Opel in Bochum berichtet.

Die Auseinandersetzung darum ist wichtig. Kaum sind die Wahlen vorbei, erleben wir beispiellose Ankündigungen von Arbeitsplatzvernichtungen vor allem im Ruhrgebiet. So wollen Siemens 5.000, OPEL 3.500, Outokumpu 450 und DEMAG 196 Arbeitsplätze vernichten und auch der Bergbau soll 2014 platt gemacht werden.

Weiterlesen: Opelaner, Stahlarbeiter, Bergleute: gemeinsam kämpfen!

Weitere Berichte zum Thema:

Suchen