• Für einen grünen Kornmarkt
  • Material zur Corona-Pandemie
  • 20. internationales Pfingstjugendtreffen
  • neue Homepage des Internationalistischen Bündnis
  • Gib Antikommunismus keine Chance!
  • Homepage vom Frauenverband Courage Witten
  • Homepage der Bundesweiten Montagsdemo

Kündigung der RAG gegen einen Prosper-Kumpel unwirksam

Kategorie: Betrieb und Gewerkschaft
Veröffentlicht: Sonntag, 18. Oktober 2020
Geschrieben von Kumpel für AUF

Großer Erfolg vor Landesarbeitsgericht Düsseldorf

Heute bekam ein Bergmann Recht vor der 11. Kammer des Landesarbeitsgerichts Düsseldorf (Aktenzeichen 111 Sa 799/19). Es stellte fest, dass die Kündigung des unter Tage arbeitenden Hauers rechtswidrig und damit unwirksam war. Eine Revision wurde nicht zugelassen.

Das war das erste Urteil in der Berufungsinstanz der ca. 140 insgesamt klagenden Bergarbeiter des stillgelegten Bergwerks-Prosper Haniel.

Der Rechtsanwalt des Klägers, Peter Weispfenning aus Gelsenkirchen kommentiert das Urteil so: „Dieses dürfte eine Signalwirkung für all die anstehenden weiteren Prozesse in der Berufungsinstanz haben! Die RAG hat ihr Versprechen, dass niemand ins Bergfreie fällt, krass gebrochen. Das Gericht hat jetzt festgestellt, dass die Kündigung rechtswidrig war und die Bergleute Recht haben! Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass nur wer kämpft, auch gewinnen kann!“

Die [...]

Weiterlesen: Kündigung der RAG gegen einen Prosper-Kumpel unwirksam

Solidarität mit den Kolleginnen und Kollegen von Galeria Karstadt Kaufhof

Kategorie: Betrieb und Gewerkschaft
Veröffentlicht: Mittwoch, 24. Juni 2020
Geschrieben von AUF Witten und Frauenverband Courage Witten

Wir – eine Courage-Frau aus Witten und eine Vertreterin des Personenwahlbündnisses AUF Witten - besuchten heute die Kolleginnen und Kollegen von Galeria Kaufhof, deren Filiale geschlossen werden soll. Wir überreichten allen Beschäftigten, die wir antrafen, jeweils eine Solidaritätsresolution unserer Organisationen und dazu eine Rose. Sie waren überrascht und sehr erfreut, dass sie unsere Unterstützung bekommen.“Das tut gut“, sagte eine Frau mit Tränen in den Augen. Ein junger Mann meinte, „da kommt doch schon am Morgen Freude auf.“ Sie machen sich große Sorgen, wie das jetzt weitergehen soll. Es ist ihnen klar, dass das Argument, die Schließung sei Corona-bedingt, völlig aus der Luft gegriffen ist. Schließungspläne gab es auch schon vorher. Sie sagten auch, dass sie kämpfen möchten und dass man ihre online-Petition unterstützen soll. Das werden wir machen, aber wir äußerten auch unsere Meinung, dass der Protest auf die Straße gehört und dass sie dabei auf uns zählen können.

Weiterlesen: Kumpel für AUF ruft auf: Kommt zur Demonstration am Samstag, 14. September 2019, um 11 Uhr,...

Weitere Berichte zum Thema:

Suchen