• Für einen grünen Kornmarkt
  • Material zur Corona-Pandemie
  • 20. internationales Pfingstjugendtreffen
  • neue Homepage des Internationalistischen Bündnis
  • Gib Antikommunismus keine Chance!
  • Homepage vom Frauenverband Courage Witten
  • Homepage der Bundesweiten Montagsdemo

Witten braucht einen grünen Kornmarkt!

Kategorie: AUFs Themen Veröffentlicht: Dienstag, 26. Juli 2022 Geschrieben von AUF Witten

KornmarktDemo08 20

Als Konsequenz aus der Flutkatastrophe letztes Jahr hat die Stadt Witten einige halbherzige Maßnahmen beschlossen. So wartet man vergeblich auf einen grünen Kornmarkt, obwohl eine grüne Lunge und Oase mitten in der Innenstadt das Stadtklima erheblich verbessern, CO2 und Feinstaub reduzieren und neue Versickerungsflächen für Starkregen schaffen würden.

Stattdessen hält die Stadt unbeirrt an ihren Plänen einer Bebauung fest. Dabei hat sich im April 2021 mit der List AG zum zweiten Mal ein Investor zurückgezogen. Eine Bebauung ist also mehr als offensichtlich gescheitert. Wieso bringt es Bürgermeister Lars König bis heute nicht fertig, sich zu einem offenen Brief von AUF Witten zu äußern? Weil er das Scheitern seiner bisherigen Umweltpolitik und die seiner Vorgängerin eingestehen müsste? Oder traut er sich nicht in aller Offenheit zu sagen, dass ihm Investoren wichtiger sind als ein gesundes Stadtklima? Das gilt übrigens nicht nur für Bürgermeister und Verwaltung, sondern auch für die Ratsmehrheit, die immer alle Bebauungspläne abgenickt hat.

Für das Kommunalwahlbündnis AUF Witten steht jedenfalls fest, dass wir uns, egal was die etablierten Politiker in Witten vertreten, auch weiterhin für einen grünen Kornmarkt einsetzen werden.

Auch auf Bundesebene kann man die Geringschätzung des Umweltschutzes feststellen, wo alle Ansätze zu einer verantwortungsvollen Umweltpolitik revidiert und mit einem 100 Milliarden Euro Sondervermögen der Bundeswehr und ihrer Hochrüstung absolute Priorität eingeräumt werden.

Geht es nach dem Willen der Bundesregierung, sollen unter dem Vorwand der Energiesicherheit bereits stillgelegte Kohlekraftwerke wieder reaktiviert und die Laufzeit der drei noch betriebenen Atomkraftwerke über das Jahresende 2022 hinaus verlängert werden.

Nach dem Beschluss des EU-Parlaments werden nun auch Gas- und Atomkraftwerke als ökologisch nachhaltig eingestuft. Insbesondere der Ukraine-Krieg trägt wesentlich zu einer weiteren beschleunigten Entwicklung zu einer globalen Umweltkatastrophe bei.

In der jetzigen Situation wird die Gefahr eines Dritten Weltkriegs von allen Beteiligten nicht nur in Kauf genommen. Mit der Zielsetzung, den Krieg gewinnen zu wollen, wird sie sogar direkt herausgefordert, wie wenn zwei D-Züge ungebremst aufeinander zufahren.

Viele unserer bisherigen Aktiven für einen grünen Kornmarkt planen vor allem ihre Wochenenden so, dass sie an Protesten gegen den verbrecherisch von Putin vom Zaun gebrochenen Ukrainekrieg und gegen imperialistische Großmachtpläne, von welcher Seite auch immer, teilnehmen können.

AUF Witten als Mitglied im Internationalistischen Bündnis sieht derzeit als wichtigste Aufgabe den Widerstand gegen die Vorbereitung eines 3. Weltkriegs und der Aufbau einer „neuen Friedensbewegung“. Daran und am Kampf gegen die Abwälzung der Kriegs- und Krisenlasten auf die Bevölkerung werden wir uns aktiv beteiligen und fordern alle unsere Freunde und Interessenten dazu auf, sich einzureihen.

Die Mitgliederversammlung von AUF Witten am 26.06.2022 schlägt nach eingehender Beratung allen Teilnehmern der bisher monatlich durchgeführten Kornmarktdemo vor, die Protestkundgebung für einen grünen Kornmarkt vorerst nur einmal im Quartal durchzuführen. Mit Rücksicht auf die derzeitige Ferienzeit beginnen wir damit im 4. Quartal am Samstag, 8. Oktober wie gewohnt um 11 Uhr am Kornmarkt.

Suchen