• Für einen grünen Kornmarkt
  • Material zur Corona-Pandemie
  • 20. internationales Pfingstjugendtreffen
  • neue Homepage des Internationalistischen Bündnis
  • Gib Antikommunismus keine Chance!
  • Homepage vom Frauenverband Courage Witten
  • Homepage der Bundesweiten Montagsdemo

Kommt zur bundesweiten Friedensdemonstration am 1. Oktober nach Berlin!

Kategorie: Neue Friedensbewegung
Veröffentlicht: Sonntag, 18. September 2022
Geschrieben von Internationalistisches Bündnis / Bundesweite Montagsdemonstration

Antikriegsdemo Berlin 02.07.2022

AUF Witten veröffentlicht den Aufruf des Internationalistischen Bündnisses und der Bundesweiten Montagsdemonstration zur zentralen Friedensdemonstration am 1. Oktober in Berlin.

Wir verurteilen entschieden den Krieg Russlands gegen die Ukraine; wir stehen an der Seite des ukrainischen wie auch des russischen Volkes. Wir wenden uns jedoch zugleich gegen das Narrativ, dass die NATO zum Friedensengel mutiert sei und die Verschärfung und Ausweitung des Kriegs mit Waffenlieferungen im Interesse der Arbeiter und der Bevölkerung der Ukraine seien. Das Gegenteil ist der Fall: Es ist von beiden Seiten ein ungerechter Krieg. Die Gefahr eines „großen“ Krieges - eines letzten Endes mit Atomwaffen geführten III. Weltkriegs - ist eine reale Bedrohung. Um den Krieg zu stoppen und einen dritten Weltkrieg zu verhindern ist eine weltweite Widerstandsbewegung notwendig, die sich gegen alle Kriegstreiber richtet sowie eine gesellschaftliche Debatte über die Alternative einer von Ausbeutung und [...]

Weiterlesen: Kommt zur bundesweiten Friedensdemonstration am 1. Oktober nach Berlin!

Auf nach Berlin - für den Aufbau einer neuen Friedensbewegung

Kategorie: Neue Friedensbewegung
Veröffentlicht: Freitag, 02. September 2022
Geschrieben von AUF Witten / Internationalistisches Bündnis

Aktiiver Widerstand

AUF Witten als Trägerorganisation des Internationalistischen Bündnisses informiert über zwei wichtige Ereignisse

Einladung der zentralen Koordinierungsgruppe des Internationalistischen Bündnisses zum bundesweiten Kongress der Kräfte für den Aufbau einer neuen Friedens-bewegung am 2. Oktober in Berlin von 10 bis 16 Uhr!

Mit dem Ukraine-Krieg ist eine akute Gefahr eines dritten Weltkriegs entstanden. Beide Seiten ver-schärfen den Krieg, der nun schon ein halbes Jahr dauert, und spielen mit der Gefahr der Explosion von Atomkraftwerken. Wir fordern die sofortige Beendigung des Ukraine-Kriegs, den Rückzug aller russischen Truppen aus der Ukraine und ebenso aller NATO-Truppen aus Osteuropa.

Mit dem Kongress soll der begonnene Aufbau einer neuen Friedensbewegung weitergeführt und bundesweit organisiert werden. Einer Friedensbewegung die sich klar gegen alle Imperialisten und ihre Kriegstreiberei richtet und sich auf keine Seite [...]

Weiterlesen: Auf nach Berlin - für den Aufbau einer neuen Friedensbewegung

Aktiver Widerstand gegen die Vorbereitung eines 3. Weltkriegs!

Kategorie: Neue Friedensbewegung
Veröffentlicht: Sonntag, 28. August 2022
Geschrieben von Aktionseinheit zum Antikriegstag 2022

Logos Unterstuetzer Antikriegstag Aufruf 2022

Aufruf zur Kundgebung und Demonstration am Antikriegstag

Kundgebung mit offenen Mikrofon:

Donnerstag 1.9.2022 um 16.00 Uhr, Berliner Platz, Witten Innenstadt

In der Ukraine stehen sich zwei imperialistische Lager gegenüber. Die Ukraine ist dabei ein Spielball in der weltweiten Konkurrenz zwischen USA/EU/BRD/NATO einerseits und Russland/China andererseits. Beide Seiten vertreten ohne Rücksicht auf Verluste ihre Maximalziele und nehmen dabei selbst einen Atomkrieg in Kauf, den niemand überleben kann. Wie man am historischen Höchststand von Rüstungsproduktion und -Export sieht, bereiten sich beide Blöcke aktiv auf einen Weltkrieg vor. Die Massen werden weltweit mit Inflation und Krisenlasten vermehrt zur Finanzierung dieses Kurses herangezogen. Deutschland ist führend mit dabei, u.a. mit einem [...]

Weiterlesen: Aktiver Widerstand gegen die Vorbereitung eines 3. Weltkriegs!

Hiroshima mahnt

Kategorie: Neue Friedensbewegung
Veröffentlicht: Freitag, 05. August 2022
Geschrieben von Bochumer Friedensplenum

Das Bochumer Friedensplenum wird morgen am Samstag, den 6. August von 12.00 Uhr – 14.00 Uhr im Bereich des Bongard-Boulevards vor der Drehscheibe wie in den vergangenen Jahren an den ersten Atombombenabwurf auf mehr als hunderttausend Menschen erinnern. Am 6. August 1945 wurde die japanische Stadt Hiroshima durch eine Atombombe der USA dem Erdboden gleichgemacht: 78 000 Menschen verbrannten sofort, weitere 122 000 starben an den Folgen der Explosion. Die zweite Atombombe auf Nagasaki drei Tage später tötete mehr als 60 000 Menschen.

120 Kilometer Luftlinie von Bochum entfernt in der Eifel bei Büchel lagern 20 US-Atomwaffen mit maximal der 13-fachen Sprengkraft der Hiroshimabombe: die Bomben der „nuklearen Teilhabe“. Dafür will die Regierung nun für etwa 12 Milliarden Euro neue amerikanische F-35- Kampfjets anschaffen, damit soll die Bundeswehr die Bomben ins Ziel bringen. „Deutschland muss die Fähigkeit zur nuklearen Abschreckung erhalten“, und „Deutschland ist zur nuklearen Teilhabe verpflichtet“: So antwortet Außenministerin Baerbock auf die Angst vor einem Atomkrieg. Sie nennt das „Wehrhaftigkeit auf der Höhe der Zeit“. [...]

Weiterlesen: Hiroshima mahnt

Weitere Berichte zum Thema:

Suchen