• Für einen grünen Kornmarkt
  • Material zur Corona-Pandemie
  • 20. internationales Pfingstjugendtreffen
  • neue Homepage des Internationalistischen Bündnis
  • Gib Antikommunismus keine Chance!
  • Homepage vom Frauenverband Courage Witten
  • Homepage der Bundesweiten Montagsdemo

Witten im AUFbruch Aktuell: 13. Jahrestag der Montagsdemo Witten

Kategorie: Montagsdemo und Hartz IV
Veröffentlicht: Montag, 07. August 2017
Geschrieben von AUF Witten

Jan Vöhringer, Moderator der Wittener Montagsdemo lädt zur gemeinsamen Feier am 7. August ab 17 Uhr am Berliner Platz ein
Jan Vöhringer, Moderator der Wittener Montagsdemo lädt zur gemeinsamen Feier am 7. August ab 17 Uhr am Berliner Platz ein

Der Sprecher der Montagsdemo Witten, Jan Vöhringer, lädt ein zur Feier des 13. Jahrestages der Montagsdemo ein am kommenden Montag, den 7. August 2017 um 17 Uhr am Berliner Platz/Ecke Nordstraße:

„13 Jahre Kampf gegen die Hartz Gesetze, Kampf für die Abschaltung aller Atomkraftwerke, konsequenter Kampf für Arbeiterrechte und internationale Solidarität, Kampf für die Rechte von Flüchtlingen, Kampf für eine lebenswerte Zukunft. Das wollen wir gemeinsam mit Ihnen und Euch feiern. Es wird ein buntes, kulturelles Programm geben und wir freuen uns [...]

Weiterlesen: Witten im AUFbruch Aktuell: 13. Jahrestag der Montagsdemo Witten

Hartz IV kann man nicht weißwaschen

Kategorie: Montagsdemo und Hartz IV
Veröffentlicht: Montag, 08. Mai 2017
Geschrieben von AUF Witten
Jan Vöhringer (29) schlüsselt auf, was es mit der aktuellen Hartz IV Diskussion im Wahlkampf auf sich hat.

Die Montagsdemo demonstriert seit 2004 für die Rücknahme der Änderungen in den Sozialgesetzbüchern II und XII, bekannt auch als Agenda 2010 bzw. Hartz-Gesetze. Sie wurden von Kanzler Schröder (SPD) und Vizekanzler Fischer (GRÜNE) auf den Weg gebracht. Aus aktuellem Anlass befragten wir den Moderator der Montagsdemo Witten, Jan Vöhringer (29).

? Der neue Vorsitzende und Kanzlerkandidat der SPD, Martin Schulz, hat Revisionen der Agenda 2010 angekündigt. Wie steht die Montagsdemo dazu und wie glaubhaft ist seine Selbstkritik?

Jan Vöhringer (J.V.):

"Wenn man im Alter von 50 Jahren nach 15 Monaten Arbeitslosengeld I dann Hartz IV erhält, geht das an die Existenz",überrascht der neue Heilsbringer der SPD mit einer „völlig neuen“ Erkenntnis. Immerhin gibt Schulz damit zu, dass die Agenda 2010 zutiefst unsoziale Folgen hatte. Seine „Selbstkritik“ nach 13 Jahren Hartz IV ist aber keineswegs ehrlich und [...]

Weiterlesen: Hartz IV kann man nicht weißwaschen

Leserbrief von Ratsmitglied Achim Czylwick zur Absage von Stefan Borggraefe

Kategorie: Montagsdemo und Hartz IV Leserbriefe
Veröffentlicht: Montag, 24. April 2017
Geschrieben von Achim Czylwick

Stefan Borggraefe will auf der Montagsdemo nicht Rede und Antwort stehen. Er begründet das damit, dass auch die WAZ Anna Vöhringer von der internationalistischen Liste/MLPD nicht zur Podiumsdiskussion eingeladen hat. Doch die WAZ verstößt damit gegen die Richtlinien der OSZE. Die unabhängigen Wahlbeobachter verlangen prinzipiell Gleichbehandlung von zugelassenen Parteien, um faire Wahlen zu garantieren. Diese Ungleichbehandlung hätte eigentlich erst Recht die Teilnahme auf der Montagsdemo verlangt. Diese Chance hat Borggraefe verpasst und damit das demokratische Selbstverständnis der Piraten unglaubwürdig gemacht.

Achim Czylwick, Ratsmitglied für AUF Witten

Weiterlesen: Leserbrief von Ratsmitglied Achim Czylwick zur Absage von Stefan Borggraefe

Weitere Berichte zum Thema:

Suchen