• Jeden 1. Samstag um 11 Uhr im Monat: Demo für einen grünen Kornmarkt
  • Material zur Corona-Pandemie
  • 20. internationales Pfingstjugendtreffen
  • neue Homepage des Internationalistischen Bündnis
  • Gib Antikommunismus keine Chance!
  • Homepage vom Frauenverband Courage Witten
  • Homepage der Bundesweiten Montagsdemo

Dokumentationen

Von Zeit zu Zeit erstellen wir Dokumentationen zu Themen, die wir bereits intensiv behandelt haben. Das bietet Ihnen die Möglichkeit, alle Informationen von AUF Witten zu diesen Themen in einer Datei zu haben. So entgeht Ihnen kein möglicherweise wichtiges Hintergrundwissen.
Stellungnahme von Achim Czylwick zur Entwicklung bei DEW
Dateigröße:
759.30 kB
Autor:
Internationalistisches Bündnis Ennepe-Ruhr
Datum:
21. April 2021

Ein sogenannter Restruktuierungsvertrag mit massiven Lohnkürzungen für die Beschäftigten und 10%igen Arbeitsplatzabbau führt berechtigt zu viel Unruhe unter den Beschäftigen. Das ganze wird Tatsacheverdreht als "Überlebenskampf"  der SwissSteel verkauft, zugleich wurden dabei auch tariflich erkämpfte Erfolge wieder abgebaut.  Damit verschafft sich einer der größten europäischen Edelstahl-Konzerne erhebliche Vorteile im internationalen Konkurrenzkampf auf Kosten der Beschäftigten. Achim Czylwick nimmt hier konsequent im Interesse der Beschäftigen zu diesen Vorgängen Stellung und fordert auch dazu auf, hier gemeinsam den Kampf gegen die Abwälzung der Krisenlasten auf den Rücken der Beschäftigen aufzunehmen.

 
Rundbrief von "Medizin für Rojava", Okt. 2020
Dateigröße:
587.93 kB
Autor:
Medizin für Rojava
Datum:
23. Dezember 2020

 
Stationen im Kampf um die Gemeinnützigkeit des Frauenverbands Courage
Dateigröße:
98.58 kB
Autor:
Frauenverband Courage
Datum:
6. Februar 2020
 
Haushaltsrede von AUF Witten am 26.11.2018
Dateigröße:
16.05 kB
Datum:
27. November 2018

Rede zum Haushaltsentwurf 2019/2020 am 26.11.2018

 

Guten Tag Frau Bürgermeisterin,
meine Damen und Herren und liebe Gäste dieser Debatte.

Der hier vorliegende Haushaltsentwurf für die nächsten zwei Jahre soll ein ausgeglichener Haushalt sein, erstmals wieder seit Jahren werden eigene Investitionen getätigt.

Es wird der Eindruck erweckt, als hätte die sogenannte Sanierung der letzte Jahre Erfolg gehabt.

Doch schöngerechnete Zahlen sind das eine, die Realität in der Stadt ist das andere.

Die Kernfrage zur Bewertung des Haushaltsentwurf ist für mich, ob darin eine zukunftsorientierte Politik zu erkennen ist, oder ob es nur um die Fortsetzung der bisherigen Politik unter den Diktat der Verschuldung und Umverteilung geht.

Am Maßstab einer zukunftsorientierten Politik gemessen, wie ich sie für notwendig ansehe, fällt dieser Haushalt durch.

Erstens zur Basis der Zahlen:

Der Haushalt baut darauf, dass die Zinsen unten bleiben, die Schlüsselzuweisungen sich fortsetzen, es keine wesentlichen Einbrüche in der Gewerbesteuer geben wir...

 
 
 
Powered by Phoca Download

Suchen