• Für einen grünen Kornmarkt
  • Material zur Corona-Pandemie
  • 20. internationales Pfingstjugendtreffen
  • neue Homepage des Internationalistischen Bündnis
  • Gib Antikommunismus keine Chance!
  • Homepage vom Frauenverband Courage Witten
  • Homepage der Bundesweiten Montagsdemo

Das Daimler Greenwashing ist gescheitert - Dieselmotor vergiftet Menschen, um Aggregate zu schützen.

Kategorie: Umwelt
Veröffentlicht: Dienstag, 09. Februar 2016
Geschrieben von rf-news.de
Das Daimler-Werk in Stuttgart-Untertürkheim (foto: MSeses/CC BY-SA. 3.0)

Jahrelang erklärte der Daimler-Vorstand bei allen erdenklichen Anlässen: „Unsere Dieselmotoren brauchen wir für den Umweltschutz, um den CO2-Ausstoß zu senken. Wir benutzen kein 'Defeat Device', das auf Prüfständen schummelt“. Von Automobilausstellungen und in allen Medien wurde den Menschen ins Gesicht gelogen, welch grüne Technik Mercedes doch entwickelt hätte. Die Deutschen Umwelthilfe (DUH) deckte nach Zeitungsberichten vom 29. Januar den Schwindel auf, dass auch Daimler-Dieselmotoren bis zu zehnmal mehr Stickoxid in die Umwelt pusten als angegeben. Sie beantragt inzwischen beim zuständigen Kraftfahrtbundesamt den Entzug der Typgenehmigung für Fahrzeuge mit 4-Zylinder-Dieselmotor (OM651). „rf-news“ sprach dazu exklusiv mit einem Arbeiter aus der Motorenmontage von Daimler.

Weiterlesen: Das Daimler Greenwashing ist gescheitert - Dieselmotor vergiftet Menschen, um Aggregate zu schützen.

Wasserbälle blockieren Brennelementefabrik in Lingen

Kategorie: Atomkraft
Veröffentlicht: Donnerstag, 04. Februar 2016
Geschrieben von weltweit.nirgendwo.info
Blockade vor der Brennelemente Fabrik in Lingen. Text auf dem Transparent übersetzt: Lasst das Uran im Boden! - Bild von http://weltweit.nirgendwo.info

Seit dem frühen morgen blockieren ca. 25 Aktivist_innen die Brennelementefabrik der Firma ANF/AREVA in Lingen. Mit 150 gelben Wasserbällen wollen die Aktivist_innen verdeutlichen, wie sich radioaktive Strahlung verteilt, überall und unkontrollierbar. Der aktuelle Anlass ist die Tatsache, dass die Firma, die  Brennelemente für AKWs in aller Welt produziert, auch die Pannenreaktoren in Doel, Fessenheim und Cattenom beliefert.

Weiterlesen: Wasserbälle blockieren Brennelementefabrik in Lingen

Umweltschutz Fehlanzeige

Kategorie: HP Pelzer Chemie
Veröffentlicht: Montag, 09. November 2015
Geschrieben von Achim Czylwick
Achim Czylwick, Sprachrohr im Wittener Stadtrat von AUF Witten, setzt sich seit Jahren für den Schutz der Umwelt ein.

Für Profite wird jedes Verbrechen begangen! Der VW-Skandal zeigt das besonders deutlich. Dabei hätte die Bundesregierung schon 2007 auf klare Hinweise reagieren können. (Dokumentation der Deutschen Umwelthilfe (DUH))

2007 wurde erstmals in einer EU-Verordnung (EG-715/2007) für Euro 5 und Euro 6 Fahrzeuge die Funktionsfähigkeit der Abgasreinigung unterallen normalen Betriebszuständengefordert undAbschalteinrichtungen für unzulässig erklärt. Für Verstöße werden Sanktionen gefordert, die wirksam, verhältnismäßig und abschreckend sind.

In einer Pressekonferenz am 12. September 2007 enthüllt die DUH den Betrug bei der Ermittlung von Abgaswerten und Spritverbrauch, und zwar aller namhaften Hersteller.

Weiterlesen: Umweltschutz Fehlanzeige

Kein Feinstaubproblem?

Kategorie: Umwelt
Veröffentlicht: Donnerstag, 10. September 2015
Geschrieben von Achim Czylwick
Ratsmitglied Achim Czylwick

Achim Czylwick, Ratsmitglied für AUF Witten

Vor seiner Beförderung nach Bochum hinterließ Stadtbaurat Markus Bradtke noch eine frohe Botschaft:

Witten hat kein Feinstaubproblem!“

Das hört man gerne, doch allein es fehlt der Glaube!

Seit Gründung im Herbst 2003 machte AUF Witten das Thema Reinhaltung der Luftund Schutz unserer natürlichen Umwelt zur ständigen Aufgabe. Je mehr wir uns in die Materie einarbeiteten, desto klarer wurde, wie die offizielle Umweltpolitik funktioniert:

Vertuschen, Verharmlosen, Abwiegeln

Vor allem, wenn es um den Verdacht großindustrieller Umweltverbrechen geht.

Weiterlesen: Kein Feinstaubproblem?

Weitere Berichte zum Thema:

Suchen