• 21. internationales Pfingstjugendtreffen
  • Für einen grünen Kornmarkt
  • Homepage vom Frauenverband Courage Witten
  • Stärk die neue Friedensbewegung! Gegen Faschismus und Krieg!
  • Internationalistisches Bündnis gegen Rechtsentwicklung, Faschismus und Krieg!
  • Gib Antikommunismus keine Chance!
  • Umweltgewerkschaft - Die Erde vor dem Kollaps retten
  • Homepage der Bundesweiten Montagsdemobewegung - das Original seit 2004

Menschen Auf der Flucht

Kategorie: Internationale Solidarität
Veröffentlicht: Samstag, 08. November 2014
Geschrieben von Romeo Frey

von Romeo Frey, Sprecher im Vorstand von AUF Witten

Flüchtlinge müssen eine Chance erhalten laut Romeo Frey
Flüchtlinge müssen eine Chance erhalten laut Romeo Frey

In ihrer Rede zum Haushalt 2015 kritisiert Bürgermeisterin Sonja Leidemann (SPD) die fehlende „hinreichende finanzielle Unterstützung durch Bund und Land“ zur Aufnahme von Asylbewerbern und Flüchtlingen, deren Zahl sich „seit Januar 2012 … nahezu verdoppelt“ habe.

Aktuell seien es „562 Personen und die Prognose geht von einem Anstieg auf ca. 810 Personen im Jahr 2015 aus.“ Die Stadt Witten müsse so für „3 Mio. € jährliche Mehrkosten“ aufkommen.

Jetzthat die Landesregierung NRW rund 46 Millionen Euro [...]

Weiterlesen: Menschen Auf der Flucht

11. Herbstdemo in Berlin: Selbstbewusst und lebendig wie am Ersten Tag

Kategorie: Montagsdemo und Hartz IV
Veröffentlicht: Samstag, 08. November 2014
Geschrieben von Ulrich Wagner

von Ulrich Wagner, Mitglied im Vorstand von AUF Witten

Der Montag ist der Tag des Widerstands!
Der Montag ist der Tag des Widerstands!

Am 13. September 2014 fand in Berlin die elfte Herbstdemonstration der

Montagsdemobewegungmit ca. 1.000 Teilnehmern statt.Längst hat sich die Montagsdemobewegung zum sozialen Gewissen Deutschlands in über 100 Städten entwickelt.Das wurde auf der Demonstration in Berlin deutlich.

Die Hartz-IV-Politik hat deutlich weitreichendere Folgen als nur Armut. Arbeitsplätze werden massenhaft vernichtet oder Kollegen sollen gezwungen werden, verschlechterte Arbeitsbedingungen zu unterschreiben, um nicht in Hartz IV abzurutschen. Deshalb waren auch viele Delegationen aus Betrieben vor Ort.

Auch die Initiative zur [...]

Weiterlesen: 11. Herbstdemo in Berlin: Selbstbewusst und lebendig wie am Ersten Tag

Auf die Denkweise kommt es an

Kategorie: Haushalt
Veröffentlicht: Samstag, 08. November 2014
Geschrieben von Romeo Frey

von Romeo Frey, Sprecher im Vorstand von AUF Witten

Die Selbstbedienungsmentalität muss laut Romeo Frey dringend bekämpft werden!
Die Selbstbedienungsmentalität muss laut Romeo Frey dringend bekämpft werden!

Ein Lehrbeispiel besonderer Art in Sachen Selbstbedienungsmentalität bescherte uns die große Koalition von SPD und CDU in Wittenin der Frage der Neuordnung der Fraktionszuwendungen.

Ein Bündnis von Bündnis90/Die Grünen, bürgerforum, FDP, WBG, Die Piraten, Witten.Direkt und AUF Witten schlug in einem gemeinsamen Modellentwurf vor, pauschal die Zuwendungen für alle Fraktionen zu kürzen.

Es waren zwar nicht die seit Jahren von uns geforderten 50 Prozent. Sondern die Kürzung betrug nur 15 Prozent bei der SPD faktisch [...]

Weiterlesen: Auf die Denkweise kommt es an

Solidaritätserklärung an die Kollegen von Opel Bochum anlässlich ihrer Betriebsversammlung am Montag, 21.09.2014

Kategorie: Betrieb und Gewerkschaft
Veröffentlicht: Donnerstag, 25. September 2014
Geschrieben von AUF Witten

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Familienangehörige !

Der Vorstand des überparteilichen Wahlbündnis AUF Witten (Alternativ und Fortschrittlich) möchte heute die Gelegenheit nutzen, euch nochmals unsere volle Solidarität für euren Kampf um die Arbeitsplätze bei Opel in Bochum auszusprechen.

Auch wir haben Familienmitglieder und Freunde von Betroffenen in unseren Reihen, in Witten wohnen viele Opelaner. Die Schließung des Werkes betrifft die ganze Region.

Wir haben großen Respekt vor eurer Belegschaft, die bis zum heutigen Tag das Werk und ihre Arbeitsplätze nicht aufgegeben haben, trotz des Medien-Trommelfeuers,  das auf euch niederprasselt, das eh alles gelaufen ist,  das Werk schließt, die Arbeitsplätze weg sind usw.

Ihr habt vollkommen recht, wenn ihr sagt, dass wir die Arbeitsplätze brauchen, für uns und unsere Kinder. Es soll uns weiß gemacht werden, es wären genug Ersatzarbeitsplätze für euch da. Aber wo sollen sie denn herkommen, bei dieser hohen Arbeitslosigkeit, die bereits in unserer Region besteht. Da wartet [...]

Weiterlesen: Solidaritätserklärung an die Kollegen von Opel Bochum anlässlich ihrer Betriebsversammlung am...

Weitere Berichte zum Thema:

Suchen